Underworld: Awakening - Platz 1 der US-Charts

  • 1-31-2012

Der Kampf zwischen Werwölfen und Vampiren geht in die nächste Runde. Der vierte Teil der „Underworld“-Saga, der am 22. Januar unter dem Titel „Underworld: Awakening 3D“ anlief, stürmte auf Anhieb die US-Charts. Mit einem Einspielergebnis von 25,4 Millionen Dollar am Startwochenende verwies der Film nicht nur die Konkurrenten auf die Plätze, der neueste Streich der Saga konnte seine Vorgänger ebenfalls erfolgreich überholen. Auch außerhalb der USA erreichte der Action-Horror-Thriller den 1. Platz der Charts, in vielen anderen Ländern, in denen der Film bereits angelaufen ist, spülte „Underworld“ Rekordsummen in die Kinokassen.Underworld -Szene 

Einer der Gründe für den großen Erfolg dürfte der Einsatz der 3D Technik sein, die den Film rasanter und eindringlicher gestaltet und den Zuschauer mit zahlreichen Action- und Kampfszenen überschüttet. Ungewöhnliche Akzente setzte das Regisseur-Duo Måns Mårlind und Björn Stein, die den Film nicht zusammen drehten, sondern sich tageweise am Set abwechselten. Dass erneut Kate Beckinsale für die Hauptrolle der Vampir-Kriegerin Selene gewonnen werden konnte, hat die Kinobesucher offenbar ebenfalls in die Kinos gelockt. Beckinsale hatte bereits in den beiden ersten Teilen mitgewirkt, im dritten Teil war sie dagegen nicht vertreten gewesen. In „Underworld: Awakening 3D erwacht sie aus einem Koma und stellt fest, dass sie Mutter einer Tochter ist. Sie macht sich in einer veränderten Welt auf die Suche nach dem Vater und muss zahlreiche Kämpfe bestehen, um sich und ihre Spezies vor dem Untergang zu retten.
Dass Fantasy-Verfilmungen über Vampire und Werwölfe total im Trend liegen, zeigen auch die erfolgreichen Verfilmungen der „Twilight-Romane von Stephanie Meyer mit Kristin Stewart und Robert Pattinson in den Hauptrollen. Doch während die „Twilight-Filme eher auf Gefühl denn auf Action oder Horror setzen, lebt „Underworld: Awakening 3D“ vor allem durch seine spektakuläre Actionszenen. Ob dem Film auch in Deutschland ein so großer Erfolg beschieden sein wird, wird sich ab dem 2. Februar zeigen. Dann wird das Vampir-Spektakel auch in Deutschland zu sehen sein.


Related Links

Email to Friend

Fill in the form below to send this news item to a friend:

Email to Friend
* Your Name:
* Your Email:
* Friend's Name:
* Friend's Email:
* Security Image:
Security Image Generate new
Copy the numbers and letters from the security image
* Message: