Amerikanischer Film

Hitchcock

Alfred Hitchcock und sein Leben liegen voll im cineastischen Trend. Schließlich steht der vielleicht bedeutendste Filmemacher des 20. Jahrhunderts nicht nur im Zentrum der HBO-Produktion „The Girl“, die letztes Jahr von Julian Jarrold inszeniert wurde. Auch die neue Filmbiografie „Hitchcock“ des Briten Sacha Gervasi fokussiert sich auf den berühmten Regisseur. Doch während bei „The Girl“ Hitchcocks „Die Vögel“ und „Marnie“ im Mittelpunkt stehen, konzentriert sich „Hitchcock“ auf den Thriller „Psycho“ und dessen Entstehung.mehr 

Die fantastische Welt von Oz

Ein neuer Film aus dem Hause Walt Disney entführt die Kinozuschauer in die Fantasiewelt von Oz. Erzählt wird die Geschichte des Zauberers von Oz, der in dem weltberühmten Kinderklassiker „Der Zauberer von Oz“ von Lyman Frank Baums die Hauptrolle spielt. Anders als die bekannteste Verfilmung mit Judy Garland als Dorothy ist „Die fantastische Welt von Oz“ nicht als Musical angelegt. Vielmehr zeigen die Disney-Studios einen zauberhaften Film, der als Sequel die Vorgeschichte aus der Sicht des Zauberers erzählt.mehr

Hänsel und Gretel: Hexenjäger 3D

Neubearbeitungen bekannter Märchen liegen im Trend. Führte im letzten Jahr Schneewittchen gleich zweimal Kämpfe gegen böse Stiefmütter und üble Gestalten, so kommen in diesem Jahr auch Hänsel und Gretel auf die Leinwand. Aber Vorsicht: Ein Kinderfilm ist „Hänsel und Gretel: Hexenjäger 3D“ ganz und gar nicht. Der actionreiche Genremix zeigt die beiden Märchengestalten als martialische Hexenjäger, die nur das eine Ziel haben, alle Hexen auf der Welt zu vernichten.mehr

Die Bestimmer - Kinder haften für Ihre Eltern

Eine spritzige Familienkomödie kommt am 28. Februar 2013 in die Kinos. „Die Bestimmer – Kinder haften für ihre Eltern“ fußt auf einer Original-Idee von Hollywood-Idol Billy Chrystal, der neben dem Drehbuch auch gleichzeitig eine der Hauptrollen übernommen hat. Der Film setzt sich auf unterhaltsame Weise mit Erziehungsmethoden gestern und heute auseinander und nimmt die Marotten von Elterngenerationen auf liebevolle Art aufs Korn.mehr

Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben

Fast sechs Jahre lang mussten die Fans von „Schweinebacke“ Bruce Willis auf eine Fortsetzung der „Stirb langsam“ Filmserie warten. Am 14. Februar 2013 ist es endlich soweit: Mit „Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“ kommt nun endlich der fünfte Teil in die Kinos. Wieder einmal muss John MacClane alle Register ziehen, um sein Leben und die Welt zu retten.

Seit über 20 Jahren ist es das Schicksal des New Yorker Cops MacClane, immer zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein.mehr

Zero Dark Thirty

Die Anschläge auf das World Trade Center vom 11. September 2001 und die nachfolgende Jagd auf den Anstifter Osama Bin Laden bieten viel Stoff für Filme aller Art. Jetzt hat sich Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow (Tödliches Kommando – The Hurt Locker) an die Verfilmung der Ereignisse um das Aufspüren und den Tod des Al-Qaida Führers gemacht. „Zero Dark Thirty“, was sich in etwa mit „30 Minuten nach Mitternacht“ übersetzen lässt, ist in den USA bereits jetzt zum großen Kinoerfolg geworden. Für fünf Oscars wurde der nicht unumstrittene Thriller nominiert, darunter für die Rubriken „Bester Film“ und „Bestes Drehbuch“. In Deutschland wird der Film ab dem 31. Januar zu sehen sein. mehr

The Last Stand

Zehn Jahre lang sorgte Arnold Schwarzenegger für Schlagzeilen, doch Filme drehte der ehemalige Gouverneur von Kalifornien nicht. Für die Fans war die Abstinenz des in Österreich geborenen Schauspielers ein schwerer Schlag. Doch nun hat das Warten auf die Rückkehr des „Governators“ ein Ende. Arnold Schwarzenegger ist zurück! In dem Actionthriller „The Last Stand“ spielt er einen Sheriff, der sich mit dem Drogenkartell anlegt. mehr 

Lincoln

Wieder einmal hat sich Steven Spielberg eines historischen Themas angenommen. In seinem Spielfilm „Lincoln“ erzählt er von den letzten Monaten der Regentschaft des noch heute populären Präsidenten Abraham Lincoln. Der auf der Buchvorlage „Team of Rivals: The Political Genius of Abraham Lincoln“ von Doris Kearns Goodwin beruhende Film wurde bereits jetzt in mehreren Rubriken für den Washington Film Critics Award nominiert.mehr 

Flight

Der amerikanische Starregisseur Robert Zemeckis meldet sich zurück. Nach seinen zahlreichen im Motion Capture Verfahren hergestellten Filmen kommt jetzt „Flight“ auf die Leinwände, ein Realfilm, der auf künstliche Tricks weitgehend verzichtet und hauptsächlich auf die Schauspielkunst hochrangiger Schauspieler setzt. Zemeckis knüpft mit „Flight“ an seine großen Erfolge „Forrest Gump“, „Contact“ und die drei „Zurück in die Zukunft“-Filme an.

Zemeckis erzählt in seinem Drama „Flight“ die Geschichte einer spektakulären Landung und die damit für den Linienpiloten Whip Whitaker verbundenen Folgen.mehr 

Mavericks

Mit "Mavericks" haben die beiden Regisseure Michael Apted und Curtis Hanson einer Sportlerlegende ein Denkmal gesetzt: Jay Moriarity. Der begnadete kalifornische Surfer war gerade einmal 22 Jahre alt und starb einen Tag vor seinem 23. Geburtstag im Indischen Ozean bei einem Tauchunfall. Die Jugend dieses sportlichen Ausnahmetalents haben sich Apted und Hanson als Vorlage für ihren Film "Mavericks" genommen, der am 17. Januar 2013 in den Kinos anlaufen wird. "Mavericks" ist eine Mischung aus Sportlerbiografie und Coming-of-Age-Film und begleitet die beispiellose Karriere des jungen Moriarity (Jonny Weston) ab dem Alter von 16 Jahren und präsentiert einen Jungen, der lieber im Unterricht fehlt und den Surfern im Meer zusieht. Mit einem dieser bewunderten Sportler, Rick Hesson (Gerard Butler), freundet sich der Jugendliche schließlich an und kann erreichen, dass Hesson, der auch "Frosty" genannt wird, zu seinem Trainer und Mentor wird.mehr