Silver Linings

Regie: David O. Russel
Schauspieler: Bradley Cooper, Robert De Niro, Jennifer Lawrence
Genre: Komödie
Länge: 120 min. 
Land: USA 2012
Starttermin Deutschland: 03.01.2013
FSK: ab 12 Jahre beantragt
Filmverleih: Senator
Originaltitel: The Silver Linings Playbook

Eine Romantikkomödie der anderen Art wird ab dem 3. Januar über die deutschen Kinoleinwände flimmern. „Silver Linings“ heißt der neue Film von Regisseur David O’Russell (The Fighter), in dem zwei Menschen mit psychischen Problemen „Lichtstreifen“ am Horizont entdecken. Mit von der Partie istSL Szene1 Hollywood-Legende Robert de Niro.

Der Lehrer Pat Solitano hat einige Zeit in einer Heilanstalt verbracht, nachdem er von seiner Frau Nikki verlassen worden war. Der depressive Mann, dem aufgrund seines Verhaltens eine Kontaktsperre zu Nikki auferlegt worden war, zieht bei seinen Eltern ein. Während seine Mutter ihn umsorgt, hegt sein Vater starke Zweifel, ob es seinem Sohn schon wieder gut genug geht, um ein normales Leben zu führen. Pats einziges Ziel besteht darin, seine Ex-Frau zurückzugewinnen, der er sich aber nicht nähern darf. Bei einem Essen lernt er die Nachbarin Tiffany kennen. Die junge Frau hat ebenfalls psychische Probleme, seit sie ihren Mann, einen Polizisten, bei einem Einsatz verloren hat. Sie versucht, den Verlust durch nymphomanes Verhalten zu verarbeiten. Tiffany verspricht Pat, dass sie ihm helfen wird, Nikki zurückzugewinnen, wenn er mit ihr ein Tanzturnier absolviert. Nach anfänglichen Problemen entwickelt sich zwischen beiden eine besondere Verbindung, die sie positiv in die Zukunft schauen lässt.
David O’Russell hat bereits in der Vergangenheit häufig Filme gedreht, in denen die Hauptpersonen nichtSL Szene 2 den Klischees normaler Hollywoodfilme entsprechen. Seine Protagonisten sind außergewöhnlich, leiden unter psychischen Problemen und sind dabei nicht ungefährlich. Nach dem von seinem normalen Schema abweichenden Film „The Fighter“, der sogar für einen Oscar nominiert wurde, kehrt er mit „Silver Linings“ zu seinem bewährten Muster zurück. Die beiden Hauptpersonen Pat und Tiffany leiden unter Problemen, die sie zu einer Belastung für ihre Umwelt machen. Eingebettet in witzige Dialoge und mit sehr ungewöhnlichen Einfällen zeigt O’Russell den ganz normalen Wahnsinn zweier emotional belasteter Menschen und begleitet sie auf ihrem Weg in eine neue Zukunft.
Neben Robert de Niro, der wie gewohnt souverän in der Rolle des skeptischen Vaters überzeugt, zeigt Bradley Cooper (Hangover) in der Hauptrolle des Pat Solitano einfühlsam die besonderen Eigenheiten eines psychisch gefährdeten Menschen. Für die Rolle der Tiffany waren viele Schauspielerinnen im Gespräch, bis sich O’Russell für Jennifer Lawrence (Die Tribute von Panem) entschied. In weiteren Rollen sind Julia Stiles (Das Bourne Ultimatum), Jackie Weaver (Fast verheiratet) und Chris Tucker (Rush Hour) zu sehen.
„Silver Linings“ ist eine Romantik-Komödie mit tragischen Hintergründen und zwei außergewöhnlichen Hauptpersonen, die sich nach persönlichen Katastrophen schwer tun, wieder auf den rechten Weg zu kommen. Die Kinobesucher werden trotz aller Tragik an der herzerwärmenden Geschichte und den spritzigen Dialogen sicher ihre Freude haben.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: