Premium Rush

Regie: David Koepp
Schauspieler: Joseph Gordon-Levitt, Dania Ramirez, Michael Shannon
Genre: Thriller
Länge: 91 Min.
Land: USA 2012
Starttermin Deutschland: 18.10.2012
FSK: ab 12 Jahren
Filmverleih: Sony Pictures
Originaltitel: Premium Rush

Bitte nicht nachmachen! Wenn Fahrradkurier Wilee auf seinem Fixie durch New Yorks Straßen rauscht, verschlägt es Passanten und Kinozuschauern gleichermaßen die Sprache. Ein Fixie besitzt nur einen Gang und keine Bremsen. Wer anhält, stirbt: So lautet das makabre Motto des Adrenalinjunkies, der eigentlich längst Jurist im Büro sein sollte, sich damit aber nicht anfreunden kann. Dass sich Hauptdarsteller Joseph Gordon-Levitt dabei mehrmals verletzte, einmal genäht werden musste, ist kein Wunder, denn bis auf ein paar lebensgefährliche Stunts und Verfolgungsjagden absolvierte er das komplette Pedalpensum selbst. Übrigens ebenso wie sein weiblicher Co-Star Dania Ramirez - eine kleine Lovestory am Rande.

Die eigentliche Geschichte ist nicht außergewöhnlich: Ein Brief als Premium-Rush-Auftrag, also als Kurierauftrag von höchster Dringlichkeit, soll in 90 Minuten von der Columbia University in Manhattan quer durch die Rush Hour nach Chinatown zu Wilees Ex-Freundin gebracht werden. Solche Spezialaufträge liebt Wilee und wegen seiner Zuverlässigkeit und Schnelligkeit bekommt er sie auch. Dass er einen durchgeknallten Polizisten (Michael Shannon) als Verfolger erlebt, dazu jede Menge Gangster aus dem zwielichtigen Milieu des Glückspiels und Menschenhandels, bringt Wilee in Lebensgefahr, drückt auf das Tempo von Story und Fahrrad und beschert dem Zuschauer angesichts der Action eines echten Thrillers das perfekte Kribbeln zwischen den Schulterblättern. Schließlich öffnet Wilee den brisanten Brief und verstößt damit gegen die Grundregel jedes Kuriers ... 
Die Szene, wie es schließlich zu dem unglaublichen Unfall mitten auf der Kreuzung kommt, bei dem Wilee in die Heckscheibe eines Autos kracht und in hohem Bogen auf dem Asphalt landet, startet den Film, der sich in Form von Rückblenden und Szenenhäppchen erzählt; eine nicht ganz einfache Art der Zuschauerunterhaltung, die aber der Story zugutekommt, deren Geschwindigkeit abbildet und atemlos macht. Mit einer Naht aus 31 Stichen am Unterarm bezahlte Joseph Gordon-Levitt sein überhöhtes Tempo, sorgte dafür aber für echtes Leinwandblut.
90 Minuten sind knapp für diesen merkwürdigen Auftrag einer jungen Chinesin, aber Echtzeit genug für einen Film, der ebenso abgefahren ist wie Wilees Fahrstil. Noch dazu mit den Straßen des Big Apple als Originaldrehort. Ein fantastisches Spektakel, das am 18. Oktober 2012 in die Kinos kommt.
Hauptdarsteller Joseph Gordon-Levitt ist zurzeit in mehreren Filmen zu sehen und auf dem besten Weg in den Hollywood-Olymp. Regisseur David Koepp braucht keinem Cineasten weiter vorgestellt zu werden, er war Drehbuchautor für Blockbuster wie "Jurassic Park" oder "Mission Impossible". Filmkenner und -kritiker begeistern sich vor allem für die neue Art des Actionfilms in Form eines Biker-Thrillers ohne Animationen.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: