In Time – Deine Zeit läuft ab

Regie: Andrew Niccol
Schauspieler: Justin Timberlake, Amanda Seyfried, Cillian Murphy
Genre: Science Fiction, Thriller
Länge: 109 min.
Land: USA 2011
Starttermin Deutschland: 01.12.2011
FSK: ab 12 Jahre
Filmverleih: 20th Century Fox
Orginaltitel: In Time

In Time - Deine Zeit läuft ab (inkl. DVD & Digital Copy) [Blu-ray] - hier bestellen!

Eine düstere Zukunftsvision bringt der Science-Fiction Thriller „In Time – Deine Zeit läuft ab“ auf die deutschen Kinoleinwände. Regisseur Andrew Niccol entwirft ein trostloses Szenario von einer Welt, in der die Zeit die beherrschende Rolle spielt – Erinnerungen an „Logan’s Run – Die Flucht ins 23. Jahrhundert“ oder „Die Insel“ werden wach.
In einer fernen Zukunft ist es den Wissenschaftlern gelungen, den natürlichen Alterungsprozess aufzuhalten. Ewiges Leben ist möglich. Um die Welt vor der drohenden Überbevölkerung zu schützen, wird das Lebensalter auf 25 Jahre begrenzt. Ab diesem Alter läuft die Lebensuhr unerbittlich ab und kannZeit läuft ab - In time nur durch den Kauf von Zeit verlängert werden. Zeit wird zu einem Handelsobjekt – 30 Minuten Essen kosten 30 Minuten, ein Kaffee drei Minuten kostbare Lebenszeit. Unsterblichkeit können sich allenfalls die Reichen leisten. Arme, die in Ghettos untergebracht sind, können nur durch harte Arbeit zusätzliche Lebensminuten erwerben – immer in dem Wissen, dass das Leben beendet sein wird, sobald die Minuten verbraucht sind. Einer dieser Ghettobewohner ist Will Salas, der als Arbeiter im Armenviertel Dayton ein notdürftiges Dasein fristet, und der nach dem Tod seiner Mutter kein Lebensziel mehr hat. Als ihm ein lebensüberdrüssiger Zeitmillionär seine restlichen Minuten schenkt und sich dann umbringt, wird Will des Mordes bezichtigt. Er entführt Sylvia, die Tochter des Zeitbankiers Weis, die sich nach anfänglichem Sträuben in ihren Kidnapper verliebt. Beide fliehen nach Dayton, verschenken dort Minuten an die Bedürftigen und planen einen Bankraub bei Sylvias Vater – immer auf der Flucht vor der Polizei und den Timekeepers.
Szene In timeLeider ist es Regisseur Niccol nicht gelungen, an seine vorherigen Erfolge wie „Gattaca“ anzuknüpfen, zu wirr und wenig zusammenhängend erzählt er seine Vision von einer düsteren Zukunft. Fragen wie zum Beispiel, warum und wie die Zeit berechnet wird, bleiben unbeantwortet, zu viele Handlungsstränge laufen ins Leere und sind der Spannung des Films eher abträglich. Der Hauptplot folgt zu sehr gängigen Klischees und ist vorhersehbar. Auch die Darsteller können nur teilweise überzeugen. Justin Timberlake, eher als Boygroup-Sänger oder aus den Schlagzeilen der Boulevardpresse bekannt, ist als Robin Hood der Neuzeit zwar nett anzuschauen wird aber von den Darstellerkollegen Amanda Seyfried als Sylvia und Cillian Murphy als Raymond Leon an die Wand gespielt. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten lässt jegliches Knistern vermissen.
„In Time – Deine Zeit läuft ab“ ist eine Mischung aus Science-Fiction, Thriller, Roadmovie und Robin-Hood-Geschichte. Einige recht gute Szenen machen den Film unterhaltend aber ohne jeglichen Tiefgang. Leider sind es jedoch zu wenige, um ihn über das Mittelmaß hinaus zu heben. Kinostart ist der 1. Dezember 2011.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: