Sebastian Koch

Lebenswerk

Sebastian Koch wurde am 31. Mai 1962 in Karlsruhe und wohnte einige Zeit in dem Kinderheim, indem seine allein erziehende Mutter arbeitete. Von 1982 bis 1985 studierte er an der Otto- Falckenberg-Schule in München und spielte währenddessen im Theater der Jugend. Nach Engagements an den Städtischen Bühnen Ulm und dem Staatstheater Darmstadt kam Koch 1990 zum Schillertheater nach Berlin. Unter anderem war er dort in Schillers „Die Räuber“ zu sehen sowie in Goethes „Iphigenie“ und in Nick Whitby’s „Dirty Dishes“.

Nach zahlreichen Fernsehauftritten in Krimiserien wie „Derrick“ und „Der Alte“ glänzte Koch in Heinrich Broelers Doku-Drama „Todesspiel“ in der Rolle des Andreas Baader. Bis 2001 war er in mehreren Fernsehfilmen vertreten und schaffte schließlich als entführter Industriellensohn Richard Oetker in „Der Tanz mit dem Teufel – Die Entführung des Richard Oetker“ den endgültigen Durchbruch. Im selben Jahr brillierte er zudem als Schriftsteller Klaus Mann im Doku-Drama „Die Manns – Ein Jahrhundertroman“. 2002 wurde er für beide Rollen mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet, womit er bis heute der einzige Schauspieler ist, der diesen Preis zweimal innerhalb eines Jahres erhielt.

Einen weiteren großen Erfolg konnte Koch mit seiner Titelrolle als Hitlerattentäter in Jo Baiers „Stauffenberg“ feiern. Die Verkörperung des NS-Architekten Albert Speer in „Speer und Er“ sowie seine Rolle im oscarprämierten Drama „Das Leben der Anderen“ verhalfen ihm zu noch mehr Ruhm und Anerkennung.

Internationale Bekanntheit erlangte der Schauspieler beispielsweise mit dem Historiendrama „Napoleon“ (2003), in dem er an der Seite von Gérard Depardieu und Isabella Rossellini spielte.

Seit 2006 steht Koch nach langer Abstinenz auch wieder auf der Bühne. Im Schauspielhaus Bochum spielte er in Oscar Wilde’s „Ein idealer Gatte“ die Rolle des Lord Goring.


Filmgraphie
1986: Tatort - Die Macht des Schicksals (TV)
1991: Der Tod kam als Freund (TV)
1991: Transit
1992: Cosimas Lexikon
1993: Ein unmöglicher Lehrer (TV)
1994: Alles außer Mord - Das Kuckucksei (TV)
1994: Der Mann mit der Maske (TV)
1994: Ein starkes Team (TV)
1994: Freundinnen (TV)
1994: Rosa Roth - In Liebe und Tod (TV)
1995: Blutige Spur (TV)
1995: Die brennende Schnecke (TV)
1995: Ein fast perfekter Seitensprung
1995: Flirt
1995: Hart aber herzlich - Max' Vermächtnis (TV)
1995: Schrecklicher Verdacht (TV)
1996: Ärzte: Schattenzone (TV)
1996: Der Mörder und die Hure (TV)
1996: Die Elsässer (TV-Mehrteiler)
1996: Die Männer vom K3 - Kurz nach Mitternacht (TV)
1996: Die Nacht hat 17 Stunden (TV)
1996: Fähre in den Tod (TV)
1996: Zwei vom gleichen Schlag (TV)
1997: Bella Block - Geldgier (TV)
1997: Der Rosenmörder (TV)
1997: Ende einer Leidenschaft (TV)
1997: Gewagtes Spiel (TV)
1997: Hilfe, meine Frau heiratet (TV)
1997: Hollister (TV)
1997: Schimanski - Hart am Limit (TV)
1997: Todesspiel (TV)
1997: Tödlicher Duft (TV)
1997: Woanders scheint nachts die Sonne (TV)
1998: Anwalt Abel - Die Mörderfalle (TV)
1998: Die Rache der Carola Waas (TV)
1998: Koerbers Akte: Rollenspiel (TV)
1998: Schwarzes Blut (TV)
1999: Das Tal der Schatten
1999: Der Mörder meiner Mutter (TV)
1999: Die Rückkehr des schwarzen Buddha (TV)
1999: Du gehörst mir! (TV)
1999: Ein Lied von Liebe und Tod – Gloomy Sunday
1999: Nanà (TV)
2001: Die Manns - Ein Jahrhundertroman (TV)
2001: Der Tanz mit dem Teufel - Die Entführung des Richard Oetker (TV)
2001: Der Tunnel
2001: Kollaps
2002: Das fliegende Klassenzimmer
2002: Der Stellvertreter
2002: Napoleon (TV-Mehrteiler)
2002: Tauerngold (TV)
2003: Marie und Freud
2003: Zwei Tage Hoffnung
2004: Speer und Er
2004: Stauffenberg (TV)
2004: Tödlicher Umweg
2005: Das Leben der Anderen
2006: Black Book (Zwartboek)
2007: Rennschwein Rudi Rüssel 2
2007: Reinhard Mohn - „Es müssen mehr Köpfe ans Denken kommen“



Links

www.sebastiankoch.com


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: