Peter Fonda

Lebenswerk

Peter Fonda wurde am 23. Februar 1940 als Sohn des Hollywoodstars Henry Fonda in New York geboren. Wie sein Vater und seine ältere Schwester Jane arbeitete er zunächst beim Theater, sein Debüt gab er 1960. Nach dem Mitwirken in mehreren Filmen wie „Die wilden Engel“ (1966) schaffte er mit „Easy Rider“ (1969) seinen Durchbruch. Gemeinsam mit Dennis Hopper schrieb er das Drehbuch, das für den Oscar nominiert wurde, und besetzte eine Hauptrolle.

Als Regisseur von Filmen wie „Der weite Ritt“ war Fonda nur mäßig erfolgreich. Seinen nächsten großen Erfolg als Schauspieler feierte er mit „Ulee’s Gold“ (1997). Für seine schauspielerische Leisunng erhielt er eine Oscar-Nominierung und einen Golden Globe.

Fonda ist seit 1975 in zweiter Ehe mit Portia Rebecca Crockett verheiratet. Mit seiner ersten Frau Susan Brewer, mit der er von 1961 bis 1972 verheiratet war, verbinden ihn zwei Kinder. Fondas Tochter Bridget ist ebenfalls als Schauspielerin tätig.


Filmographie

1966: Die Wilden Engel (The Wild Angels)
1967: Der Trip
1969: Easy Rider
1974: Kesse Mary – Irrer Larry (Dirty Mary Crazy Larry)
1974: Jagdzeit (Open Season)
1975: Vier im rasenden Sarg (Race with the Devil)
1976: Futureworld
1978: Trucker
1979: Wanda Nevada
1982: Peppermint Frieden
1993: Deadfall
1996: Flucht aus L.A.
1997: Ulee's Gold
1999: The Limey
2000: Second Skin – Mörderisches Puzzle (Second Skin)
2004: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel) als Stimme von The Truth
2005: Supernova – Wenn die Sonne explodiert (Supernova)
2007: Ghost Rider
2007: Born to be Wild – Saumäßig unterwegs (Wild Hogs)
2007: Todeszug nach Yuma (3:10 to Yuma)


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: