Johnny Depp

Lebenswerk

John Christopher Depp wurde als Sohn von Betty Sue und John Christopher Depp sen. – dem Urenkel eines Cherokees – am 9. Juni 1963 in Owensboro, Kentucky, geboren. Er wuchs in Florida auf und brach mit 15 Jahren die Schule ab, um Rockmusiker zu werden. Als Frontman wirkte er in Bands wie „The Kids“ mit. Gelegenheitsjobs brachten Depp schließlich zum Film, wo er anfangs als Komparse in Nebenrollen auftrat. Sein Filmdebüt gab er in „Nightmare on Elmstreet“ (1984). Der Mime besuchte daraufhin mehrere Schauspielschulen und schaffte seinen Durchbruch als Undercover-Polizist in der Fernsehserie „21 Jump Street“ (1987). Im Film „Cry-Baby“ (1990) spielte Depp erstmals eine Hauptrolle in einem Kino-Film.

Besonders erfolgreich war der Schauspieler in der Hauptrolle der Fantasy-Tragikomödie „Edward mit den Scherenhänden“ (1990), wofür er eine Golden-Globe-Nominierung erhielt. Bei den Dreharbeiten lernte Depp die Schauspielkollegin Winona Ryder kennen. Mit ihr führte er eine vier Jahre lange Beziehung.

Für die Hauptrolle in „Benny und Joon“ (1993) wurde Depp erneut für den Golden Globe nominiert. Gemeinsam mit Leonardo DiCaprio und Juliette Lewis spielt er im selben Jahr die Hauptrolle in „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“.

1995 versuchte Depp abermals, als Musiker Karriere zu machen. Seine Band „P“ war jedoch nur mäßig erfolgreich.

Nach seinem Mitwirken in Filmen wie „Sleepy Hollow – Köpfe werden rollen“ (1999) und der Jack-the-Ripper-Verfilmung „From Hell“ (2001) spielte Depp die Hauptrolle im Blockbuster „Fluch der Karibik“ (2003). Für seine schauspielerische Leistung als Captain Jack Sparrow wurde er für einen Oscar nominiert und mit dem Screen Actors Guild Award ausgezeichnet. Eine weitere Oscar-Nominierung erhielt er für seine Darstellung im Film „Wenn Träume fliegen lernen“ (2004). Seinen größten kommerziellen Erfolg feierte Depp mit dem zweiten Teil von „Fluch der Karibik“ (2006). Der dritte Teil „Pirates of the Carribean – am Ende der Welt“ startete im Mai 2007 in deutschen Kinos.

Dreimal wurde Depp als beliebtester männlicher Filmstar mit dem People’s Choice Award ausgezeichnet. Trotz mehrfacher Nominierungen erhielt er bisher weder einen Oscar noch den Golden Globe.

Seit 1998 führt der Schauspieler eine skandalfreie Beziehung mit der französischen Schauspielerin und Sängerin Vanessa Paradis. Mit ihr hat er zwei Kinder


Filmographie

Als Schauspieler:

1984: Nightmare: Mörderische Träume (A Nightmare On Elm Street)
1985: Die Superaufreißer (Private Resort)
1986: Platoon
1986: Slow Burn (Fernsehfilm)
1987–1990: 21 Jump Street (Fernsehserie)
1990: Cry-Baby
1990: Edward mit den Scherenhänden (Edward Scissorhands)
1991: Nightmare 6: Freddy's Finale (Freddy's Dead: The Final Nightmare)
1993: Arizona Dream
1993: Benny und Joon (Benny & Joon)
1993: Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa (What's Eating Gilbert Grape)
1994: Ed Wood
1995: Don Juan DeMarco
1995: Dead Man
1995: Gegen die Zeit (Nick Of Time)
1996: Cannes Man
1997: Donnie Brasco
1997: The Brave
1998: Fear and Loathing in Las Vegas
1998: L.A. Without A Map
1999: Die Frau des Astronauten (The Astronaut's Wife)
1999: Die neun Pforten (The Ninth Gate)
1999: Sleepy Hollow – Köpfe werden rollen (Sleepy Hollow)
2000: In stürmischen Zeiten (The Man Who Cried)
2000: Bevor es Nacht wird (Before Night Falls)
2000: Chocolat – Ein kleiner Biss genügt (Chocolat)
2001: Blow
2001: From Hell
2003: Fluch der Karibik (Pirates Of The Caribbean: The Curse Of The Black Pearl)
2003: Irgendwann in Mexiko (Once Upon A Time In Mexico)
2004: Das geheime Fenster (Secret Window)
2004: The Libertine
2004: Wenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland)
2004: Happy End mit Hindernissen (Ils se marièrent et eurent beaucoup d’enfants)
2005: Charlie und die Schokoladenfabrik (Charlie And The Chocolate Factory)
2005: Corpse Bride – Hochzeit mit einer Leiche (Corpse Bride) (Stimme)
2006: Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 (Pirates Of The Caribbean: Dead Man's Chest)
2007: Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt (Pirates of the Caribbean: At World's End)

Als Regisseur:

1997: The Brave


Links

www.johnnydeppfan.com
www.johnnydepp.com
johnny-depp.org
www.johnny-depp-world.de


Kommentar (1)

Micela
Sagte dies auf 8-15-2008 am 09:09 pm
Wer kennt den TV Film der kurz in diesem Film läuft??!?!?
Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: