Fear and Loathing in Las Vegas

Fear and Loathing in Las Vegas

Regie: Terry Gilliam
Schauspieler: Johnny Depp, Benicio Del Toro, Tobey Maguire, Ellen Barkin, Gary Busey
Genre: Komödie
Länge: 128 min.
Land: USA 1998
Startermin USA: 22.10.1998
Starttermin A: 16.10.1998

Der Journalist Raoul Duke (Johnny Depp) und sein Anwalt Dr. Gonzo (Benicio del Toro) durchqueren mit ihrem Auto die Wüste Nevadas, um in das Spielerparadies Las Vegas zu gelangen. Mit dabei im Gepäck haben sie eine erlesene Auswahl an bewusstseinsverändernden Drogen. Das ursprüngliche Vorhaben, einen Bericht für „Sport Illustrated“ über ein Motorradrennen zu verfassen, wird unter dem Einfluss harter Drogen zur kleinen Notiz am Rande. Stattdessen stottern und stolpern die willenlosen Körper von einer unangenehmen Situation in die nächste. Einen Ausweg aus dieser Drogenhölle scheint es keinen zu geben.

Ex-Monty-Python Terry Gilliam („12 Monkeys“) brachte den Mut auf das komplexe Buch des Kultautors Hunter S. Thompson zu verfilmen. Die autobiografisch gefärbten Erlebnisse wirken für den Zuschauer meist witzig,  hinterließen im Leben des Autors aber tiefe Spuren. Am 20. Februar 2005 nahm er sich das Leben.


Kommentar (0)

Kommentar abgeben
* Ihr Name:
* Ihre E-Mail:
(nicht öffentlich angezeigt)
Nachricht bei Antwort:
Genehmigung:
Webseite:
* Sicherheitsabfrage:
Security Image Neu generieren
Kopieren Sie die Zahlen und Buchstaben aus der Sicherheitsabfrage:
* Nachricht: